>> BACK

Das andere Radkersburg / Ein Rundgang

03. Gornja Radgona – Untergries 3


Auf der rechten Murseite der alten Stadt Radkersburg, am Untergries, war zwischen 1899 und 1920 der erste Betraum für die evangelische Gemeinde, der bald mit einem Turm und einer Glocke versehen wurde. Nachdem die Sammlung der Evangelischen in und um Radkersburg am Ende des 19. Jahrhunderts begonnen hatte, war dieser Raum, der obendrein auch noch feucht war, bald zu klein.

Darum bemühten sich die Evangelischen, rasch zum Bau einer Kirche zu kommen. Das für den Kirchenbau vorhandene Geld ging im Zuge der Nachkriegsinflation verloren, wie auch der Betraum in Folge der Grenzziehung für die evangelische Gemeinde Radkersburg verloren ging. In das Gebäude zog 1920 das jugoslawische Zollamt ein, der südlich der Mur liegende Stadtteil gehört seit damals zu Gornja Radgona.