>> BACK

Das andere Radkersburg / Ein Rundgang

06. Hauptplatz 10


Die ehemalige Platzkaserne stand mehrmals im Mittelpunkt historischer Ereignisse. Das Alte Rathaus, das zwischen 1607 und 1612 fertiggestellt worden war, diente während des Ersten Weltkrieges auch als Munitionsdepot, das im Mai 1918 zwischen meuternden Soldaten des Infanterieregiments 97 und kaisertreuen Soldaten umkämpft wurde. Der Aufstand misslang, und acht Aufständische wurden im Stadtgraben Ende Mai 1918 hingerichtet.

Ein Mannschaftsraum im zweiten Stock der Platzkaserne diente der evangelischen Gemeinde zwischen 1920 und 1931 als Betraum, nachdem der alte, im Untergries gelegene Betraum nach der Grenzziehung zum SHS-Staat gekommen war. Die Stadtgemeinde hatte den Evangelischen diesen Mannschaftsraum überlassen.