>> BACK

Das andere Radkersburg / Ein Rundgang

16. Langgasse 1,  Hotel Österreich


Hier gab es am Abend des 19. Jänner 1947 eine hitzige Diskussion mit Folgen für die Slowenen. Nachdem Jugoslawien mit Gebietsforderungen gegenüber Österreich in die Öffentlichkeit getreten war, versuchte die BH Radkersburg über Weisung der Landesregierung Loyalitätsbekundungen in Form von einstimmigen Gemeinderatsbeschlüssen zu bekommen, dass die Bewohner der Gemeinden um Radkersburg sowie Radkersburg selbst unbedingt bei Österreich bleiben wollen.

Diese Treueerklärung wurden vom Bürgermeister von Radkersburg, Dr. Felix Kodolitsch, und dem Gemeinderat von Sicheldorf/Žetinci verweigert. Daher wurde in dieser Sitzung beschlossen, den Gemeinderat von Sicheldorf/Žetinci und den Bürgermeister von Radkersburg abzusetzen, was tags darauf auch geschah.

Diese Gebietsforderungen Jugoslawien haben den in den Umgebungsgemeinden lebenden Slowenen bzw. den Zweisprachigen einen Bärendienst erwiesen.